„Am Zault – Das Landhotel“ in Düsseldorf-Unterbach: Ihre Basis für unzählige Ausflugsmöglichkeiten.

Ein besonderes Merkmal unseres Landhotels ist die einzigartige Lage mitten im Grünen am ländlich geprägten Stadtrand von Düsseldorf. Hier haben Sie mit gleich zwei Flughäfen und ebenfalls zwei Bundesautobahnen beste internationale Verbindungen. Ihnen stehen alle Attraktionen im Großraum Ruhrgebiet – Düsseldorf – Köln offen. Sie können die charakteristische Mittelgebirgslandschaft des Bergischen Landes mit seinen Wiesen und Wäldern, Hügeln und engen Tälern ruckzuck erreichen. Und das Niederrheinische Tiefland mit dem Grenzgebiet zu den Niederlanden, der Römer- und Siegfriedstadt Xanten und beschaulichen Flussauen liegt ebenfalls sozusagen „vor der Tür“.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige typische Ausflugsziele vor. Tipps und Informationen zu weiteren Zielen erhalten Sie auf Wunsch gerne an unserem Landhotel-Empfang.

Düsseldorf – Landeshauptstadt von NRW

Düsseldorf ist eine Reise wert

Nicht umsonst ist die Metropole am Rhein immer wieder unter die Städte mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt worden. Hier kann allen Interessen nachgegangen werden, Düsseldorf hält für jeden Geschmack Besonderes parat. Lassen Sie sich von rheinischer Lebensfreude nach Düsseldorfer Art mitreißen!

Umfangreiche Informationen und Tipps erhalten Sie auf den folgenden Internetseiten:

„Feste“ Zons am Rhein

„Feste“ Zons am Rhein

Einst als Fronhof des Kölner Erzbischofs schon im 12. Jahrhundert schriftlich erwähnt wurde die Ansiedlung später mit starken Befestigungen ausgestattet. Nachdem 1372 der Rheinzoll von Neuss nach Zons verlegt worden war, erfolgten zu dessen Schutz ein weiterer Ausbau mit Gräben und Mauern zur Burg Friedestrom. Zons war damit zur Zollfestung geworden – und irgendwie ein „Zweckverwandter“ zum „Zault“. Heute gehört Zons zu Dormagen, ist aber mit einem eigenen Titel „Stadt“ ausgestattet und eine interessante Ausflugsidee: Dort können Sie „das Mittelalter live erleben“. Mit dem Rheinschiff aus Düsseldorf oder über die Rheinfähre in Düsseldorf-Urdenbach ist das kleine Städtchen von unserem Landhotel aus gut zu erreichen.

Aktuelles, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen finden Sie bei www.zons-am-rhein.info.

Naherholungsgebiet Unterbacher See

Naherholungsgebiet Unterbacher See

Der Unterbacher See ist sozusagen unser Landhotel eigenes Naherholungsgebiet. Sie erreichen ihn von „Am Zault“ in nur fünf Minuten zu Fuß. Rund um den 87 Hektar großen See wird Ihnen eine Menge geboten: 15 km Wander- und Fahrradwege, Strandbäder, Spielplätze, Wassersportmöglichkeiten wie Rudern, Surfen, Segeln oder Angeln, Bootsverleih, Seerundfahrt mit einem Party-Floß, Regatta, Hochseilgarten mit bis zu 14 m hohen Baumstämmen.

Informieren Sie sich am besten selbst bei www.unterbachersee.com. Dort können Sie sich über eine Webcam auch das aktuelle Wetter anschauen.

Naturpark Bergisches Land

Naturpark Bergisches Land

„In Ruhe genießen und entspannen“ – unter diesem Motto stellt sich Ihnen der Naturpark Bergisches Land als Urlaubs- und Naherholungsregion vor. Das Gebiet ist gekennzeichnet durch einen großen Waldanteil, der sich auf viele kleine, häufig nicht zusammenhängende Waldgebiete verteilt. Bewaldete Höhenzüge in langen Wellen und Wiesentäler prägen das Landschaftsbild. Bergische Gastlichkeit und Bergische Spezialitäten machen einen Ausflug zum attraktiven Erlebnis. Auch in die „inoffizielle Bergische Hauptstadt“ – nach Wuppertal mit ihrer weltbekannten Schwebebahn, dem traditionsreichen Zoo und einem vielfältigen Kulturangebot.

Neandertal

Neanderthal

Weltweit bekannt wurde das Tal, das Düsseldorf mit der Kreisstadt Mettmann verbindet, 1856 durch den Fund von Skelett-Teilen eines Menschen, der lange vor unserer Zeitrechnung gelebt haben muss: Der Neandertaler. Nachdem der eigentliche Fundort – die Feldhofer Grotte – durch industriellen Kalkabbau im Tal verloren gegangen war, ist die Fundstelle heute als archäologischer Garten inszeniert. Er allein ist einen Besuch im Neandertal wert. Weitere Ziele dort sind

  • Neanderthal-Musem: Eines der erfolgreichsten archäologischen Museen Deutschlands. Mit multimedialen Präsentationen werden die Entstehung der Menschheit und andere damit zusammenhängende Themen attraktiv und modern dargestellt. Beachten Sie hierzu auch unter Wander-Spezial „Neanderthaler“.
    www.neanderthal.de
  • Wildgehege: Seit 1935 werden hier seltene Tiere aus der Eiszeit artgerecht gehalten. In den Freigehegen am Rande des Neandertals leben Wisente sowie Abbildzüchtungen von Auerochsen und Tarpanen (eurasische Wildpferde), die in Europa schon vor hunderten von Jahren ausgestorben sind.
    www.wildgehege-neandertal.de
  • Angrenzend: Die niederbergische Auenlandschaft mit Wäldern, Wiesen und Ackerflächen. Vielfältige Wandermöglichkeiten und Erlebnisse bietet der Neanderland-Steig mit seinen aktuell 17 Etappen. Topmodern: Ihre Wanderung können Sie mit einer kostenlosen „neanderland STEIG Wander-App“ planen, die auch nützliche Informationen und Funktionen bietet.
    www.neanderlandsteig.de

Schloss und Park Benrath in Düsseldorf

Schloss Benrath

Das „Lust- und Jagdschloss“ des pfälzischen Kurfürsten Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach befindet sich in einem 60 Hektar großen Schlosspark im Düsseldorfer Stadtteil Benrath. Erbaut vom französischen Bau- und Gartendirektor Nicolas de Pigage markiert Schloss Benrath einen Höhepunkt des seit dem 17. Jahrhundert in Frankreich entwickelten Bautyps von hochadeligen, herrschaftlichen Lustschlössern auf dem Lande. Der Park gehört zu den beliebtesten Parks in ganz NRW. In Schloss und Park Benrath finden vielfältige und abwechslungsreiche Veranstaltungen statt. Aktuelle Informationen unter erhalten Sie unter www.schloss-benrath.de.

Tipps, die für Bewegung sorgen:

Radfahren
  • Wandern: Über das Neandertal zur Hildener Heide
    Wanderung durch die Naturschutzgebiete Düsseltal und Hildener Heide
    Streckenbeschreibung: „Am Zault – Das Landhotel“ – Trills – Hochdahl – Neandertal – Millrath – Mahnert – Hildener Stadtwald – zurück „Am Zault – Das Landhotel“
    Länge: 15 km
    Zeitbedarf: ca. 4 Stunden
    Höhenunterschiede: 80 Meter
  • Radfahren: vom Düsseldorfer Medienhafen diesseits und jenseits des Rheins
    Streckenbeschreibung: Medienhafen Düsseldorf – Karlstadt – Golzheim-Lohausen – Kaiserswerth – mit der Fähre über den Rhein setzen – Langst/Kierst – Meerbusch – Büderich – Lörick – Oberkassel – zurück zum Medienhafen
    Länge: ca. 25 km
    Fahrräder/E-Bikes können Sie gerne bei uns ausleihen.
  • Joggen: Rund um den Unterbacher See
    Streckenbeschreibung: „Am Zault – Das Landhotel“ – Vennstraße – Rothenbergstraße (L404) kreuzen – Nordstrand (mit Strandbad) – Uferweg rund um den See – zurück „Am Zault – Das Landhotel“
    Länge: ca. 5 km
  • Joggen: Neandertal-Lauf
    Streckenbeschreibung: „Am Zault – Das Landhotel – Alt Erkrath (Stadtmitte) – Firmengelände der Brügger Mühle – Neandertal Museum – Wildgehege – S-Bahnhof Millrath – Hochdahl – zurück „Am Zault – Das Landhotel“
    Länge: ca. 16 km